Reinigungsmittel Onlineshop: Online kaufen bei Reinigungsmittel.de - Bestellhotline: 02041-709560

Gartenmöbel reinigen - so wird der Kunststoff wieder weiß

Der Winter neigt sich dem Ende zu, die Sonnenstahlen locken wieder in den Garten. Also höchste Zeit, die eingemotteten Gartenmöbel wieder aus der Garage oder dem Keller zu holen. Meist sind die Kunststoffmöbel jedoch sehr unansehnlich geworden - weiße Kunststoffmöbel sehen grau oder vergilbt aus, doch wie bekommt man sie wieder stahlend weiß? Wir haben einige Tipps zur Plege und Reinigung Ihrer Kunststoffmöbel zusammengestellt.

Starke Witterung wie Regen, frostige Temperaturen, das UV-Licht der Sonne und zu viel Hitze machen fordern Ihre Gartenmöbel stark heraus. Dies gilt insbesondere für Ihre Sitzgarnitur auf der Terrasse. Der Kunststoff wird spröde, unansehnlich und rauh.

Pflegen Sie Ihre Kunststoffmöbel regelmäßig

Um lange Freude an Ihren Gartenmöbeln zu haben, sollten Sie wenigstens ein bis zweimal jährlich die Gartenmöbel reinigen. Denn gut gepflegte Gartenmöbel sind  gegenüber Umwelteinflüssen  robuster und machen später nicht mehr so viel Arbeit.

Einfache Reinigung Ihrer Gartenmöbel

Nachdem Sie Ihre Garnitur wieder aus dem Schuppen, der Garage oder Ihrem Keller geholt haben, nehmen Sie sich zunächst einen Handbesen, um losen Staub und Schmutz zu entfernen. Anschließend können Sie die Möbel mit Wasser und ein wenig Spülmittel behandeln, um  den gröbsten Schmutz zu entfernen. Um tiefsitzende Verfärbungen oder den Grauschleier zu entfernen, behandeln Sie die Kunststoffmöbel mit einem Kunststoffreiniger nach. Wir empfehlen hierzu den Assindia Intensivreiniger, der sich seit Jahrzehnten hierfür bewährt hat.

 

Gemäß Verband der deutschen Möbelindustrie (VDM) bestehen 30 Prozent  der in deutschen Gärten stehenden Gartenmöbel aus Kunststoffen wie beispielsweise Polyrattan und ganze 35% aus Holz.

Sollten Sie Gartenmöbel aus Holz besitzen empfielt sich meist ein hochwirksamer Grünbelagentferner, da Holz anfällig für Moos, Algen und Grünbeläge ist, welches sich ganz natürlich über längere Zeit auf dem feuchten Holz bildet.

Keine Scheuermittel bei Kunststoffmöbeln verwenden!

Gartenmöbel aus Kunststoff sind für Grauschleier sehr anfällig. Staub und Schmutz setzt sich auf der Oberfläche ab und färbt diese bei Sonneneinstrahlung ein. Da diese Art von Verschmutzung sehr hartnäckig ist, sollten Sie stets auf einen professionellen Kunststoffreiniger bzw. Gartenmöbelreiniger zurückgreifen. Absolut abzuraten ist von der Verwendung von Scheuermitteln auf Kunststoff, um verfärbten Kunstoff wieder weiß zu bekommen. Scheuermittel enthalten mikroskopisch kleine Politursteine, die zwar auf die erste Sicht die Verfärbungen lösen, jedoch die Oberfläche des Kunststoffs verkratzen und somit langfristig dafür sorgen, dass sich Schmutz noch besser in den Mikro-Kratzern festsetzen und das Material noch schneller verfärben kann.

Kommentare zu diesem Thema

- Noch kein Kommentar vorhanden -

Kommentar schreiben

zurück zur Liste